vom 3. August 2018

Förderung für Rassegeflügelzüchter – Initiative der SPD-Landtagsfraktion greift

Mit bis zu 500 € je Züchter fördert das Land auf Initiative der SPD-Landtagsfraktion die tiergerechte Unterbringung von Hühnervögeln, Enten und Gänsen. Auch im Falle eines erneuten Ausbruchs der Vogelgrippe soll den Tieren so der Auslauf außerhalb der Ställe ermöglicht werden. Die Rassegeflügelzüchter leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Kulturgutes Rassegeflügelzucht. Sie bewahren alte Rassen vor dem Aussterben und erhalten so die Biodiversität. Außerdem bietet die Rassegeflügelzucht gerade den Menschen im ländlichen Raum eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Kinder und Jugendliche (Jungzüchter/-innen) sind hier herzlich willkommen und finden in den Verbänden ihren Platz. Diese Aktivitäten unterstützen wir mit Mitteln aus dem Strategiefonds des Landes. Insgesamt 30.000 € stehen bereit, die ab sofort beantragt werden können. Gefördert werden aktive Mitglieder des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter M-V e.V., die für ihre Tiere Volieren oder ähnliche Haltungsanlagen errichten wollen. Wichtig ist, dass die Unterbringung des Geflügels den Vorgaben der Geflügelpest-Verordnung entspricht und mit dem Bau nicht vor dem 12.03.2018 begonnen wurde. Die Antragsunterlagen und das dazugehörige Merkblatt erhalten die Züchter über den Landesverband, ihre Orts- oder Regionalverbände, beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg und auf der Homepage der SPD-Landtagsfraktion.

Allgemein, Landtag, Landwirtschaft