vom 28. August 2018

Emsland Food GmbH investiert 25 Mio. € in Hagenow

Die Kartoffelveredlung hat in Hagenow schon seit den 1960er Jahren Tradition. Kartoffelprodukte aus Hagenow sind auch heute weit über die Grenzen Deutschlands hinweg gefragt. Das Werk hat es über die politische Wende hinweg geschafft und ist mittlerweile Teil der Emsland Food GmbH und die investiert nun in neue Anlagen – förderfrei.

Der Vertriebsleiter der Mecklenburger Kartoffelveredelung, Jörg Elvers und der Leiter des Rohstoffeinkaufs der Emsland Food, Sebastian Riekert erklärten bei der gemeinsamen Werksbesichtigung, dass neue Hallen und vier neue Walzen die Verarbeitung von 132.000 Tonnen Kartoffeln auf 260.000 Tonnen im Jahr steigern sollen somit auch und 20 – 25 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Neben weiteren Mitarbeitenden wird in Zukunft vor allem eins gesucht: Kartoffeln! Mehr als 3.000 Hektar Ackerfläche werden benötigt, um den Bedarf an Kartoffeln in Zukunft zu decken. Dafür laufen bereits intensiv die Gespräche mit landwirtschaftlichen Betrieben. Sebsastian TRiekert steht den Landwirten mit Fachverstand beratend zur Seite.

Die „Knödelbude“ beschäftigt derzeit 180 Mitarbeiter und verbraucht 60 % des geförderten Stadtwerkewassers Hagenow – sie ist also ein absolut wichtiger Baustein für die Stadt und die Region.

Allgemein, Landwirtschaft, vor Ort