vom 15. Dezember 2017

Wittenburg Village: Gemeinsame Chancen nutzen!

Endlich ist sie gefallen, die Entscheidung des Landesministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung für den Bau des Projekts „Wittenburg Village“. Nun kann es nach monatelanger Ungewissheit endlich losgehen. Ich sehe „Wittenburg Village“ als eine Chance für unsere ganze Region. Durch den geplanten Bau der Ferienanlage mit Hallenbad wird unsere Region zwischen dem Schaalsee und der Landeshauptstadt Schwerin deutlich touristisch aufgewertet werden. Die vom Infrastrukturministerium vorgegebenen Bedingungen für den Bau des Gesamtprojekts sind ein sehr guter Kompromiss und kommen den Bedenken der Einzelhändler in unserer Region und in Schwerin entgegen. Mit dem Feriendorf kommt dann auch das Factory-Outlet-Center mit seinen zahlreichen Geschäften. Damit sollte allen gerecht werden. Ich bin guter Dinge, dass wir durch das Gesamtkonzept „Wittenburg Village“ mehr Besucher aus der Metropolregion Hamburg, aber auch aus dem Raum Berlin-Brandenburg nach Südwestmecklenburg locken werden. Ich bin mir sicher, dass davon nicht nur Wittenburg, sondern auch die umliegenden Städte und Gemeinden profitieren werden. Es ist hierbei wichtig, dass die Region als Ganzes zusammenarbeitet, damit wir bei einer zukünftigen Entwicklung gemeinsam wirtschaftlich und touristisch gewinnen zu können.

Allgemein, vor Ort