vom 10. Mai 2016

Wittenburg behält sein “Village” weiter im Blick!

In Wittenburg soll mit dem “Wittenburg Village” auf dem Gelände rund um das Ski-Alpincenter ein ambitioniertes Projekt umgesetzt werden. Die Pläne zum geplanten Freizeit- und Urlaubsort halten dabei nicht nur die Wittenburger Stadtvertreter und Anwohner auf trab.

Bei einem Projekt dieser Bedeutung ist es wichtig, dass auch die Auswirkungen auf die umliegenden Kommunen berücksichtigt werden. Diese können, wie fast immer, positiver als auch negativer Natur sein. Das Freizeitdorf mit seinen vielen Attraktionen wird Wittenburg noch weiter als bisher über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns bekannt machen. Selbstverständlich gibt es aber auch eine Konkurrenz zu bisherigen Attraktionen, Hotels und Geschäften in Wittenburg und Umgebung.

Die Aufgabe der Planungskommission und der Stadtvertreter wird es also auch weiterhin sein abzuwägen, welche Auswirkungen es vorraussichtlich geben wird und wie diese in der Planung des Projekts berücksichtigt werden müssen. Ich bin mir sicher, dass hier eine große Chance vor uns liegt, die bei sorgfältiger Prüfung auch für die umliegenden Kommunen und die Landeshauptstadt von Vorteil sein wird.

 

Artikel in der SVZ vom 10.05.2016

Artikel in der SVZ vom 10.05.2016

Allgemein, vor Ort