vom 17. August 2016

Wenn Generationen zusammenkommen

Heute fanden sich zwei ganz unterschiedliche Generationen von Frauen im Hagenower Seniorentreff zusammen.  
Kathrin Lange, deren Mutter regelmäßig zu den Frauentreffs geht, hatte meinen Aufruf zu einer etwas anderen Bürger-Sprechstunde genutzt. Ich vir einigen Wochen mit einer Postwurfsendung dafür, einen Kuchen zu backen und das Gespräch in einer gemütlichen Runde zu suchen. Kurzerhand schrieb Kathrin Lange eine Mail und lud mich ein zum Frauentreff, der ursprünglich aus dem Demokratischen Frauenbund (DFB) entstanden ist, zu kommen.
Mit einem selbst gebackenen Karamell-Apfel-Käsekuchen im Gepäck, nahm ich in der Mitte der Frauenrunde platz und ein reger Austausch konnte losgehen. Mit Kuno Karls war auch ein weiterer, sehr aufgeschlossener Gesprächspartner dabei.
Alles in allem, haben die Damen wenig Wünsche für sich selbst geäußert. Sie denken vor allen Dingen an die jüngere Generation, die nun nachrückt.
Attraktiv soll Hagenow bleiben und das auch durch Unterstützung von Fördergeldern aus dem Landeshaushalt.
Seit dem Weggang von Dr. Margret Seemann (SPD) ins Wittenburger Rathaus, sitzt für die Region Niemand mehr im Schweriner Landtag. Ich will das am 4. September ändern und mit offenem Ohr Fleiß und Ausdauer positiven Einfluss nehmen.
20160817_145808
Allgemein, vor Ort