vom 12. März 2018

SPD-Sozialpolitiker aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig Holstein trafen sich mit Sozialministerin in Hagenow

Pflegestärkungsgesetz, Bundesteilhabegesetz und Barrierefreiheit waren die Themen der Zusammenkunft von SPD-Landtagsabgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow gGmbH, Ines Mahnke (ehem. Senftleben) habe ich hierzu erstmals eingeladen. Nach einer kurzen Vorstellung folgte ein reger Gedankenaustausch im LHW-eigenen Café Sophie zum aktuellen Stand der jeweiligen Länder im Bereich der Sozialpolitik. Die Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung, Stefanie Drese folgte ebenfalls der Einladung und konnte direkt über die Umsetzung der sozialpolitischen Vorhaben aus Mecklenburg-Vorpommern berichten. Das Treffen hat gezeigt, dass wir uns viel häufiger länderübergreifend austauschen müssen. Gegenseitig können wir nach wie vor viel voneinander lernen. Meine Kolleginnen und Kollegen wollen die Zusammenarbeit nun verstärken. Es werden weitere Treffen geplant. Das nächste Mal in Schleswig-Holstein.

Allgemein, vor Ort