vom 17. November 2017

Lust am Lesen wecken

Leuchtende Kinderaugen – Was kann es schöneres geben? Heute habe ich anlässlich des bundesweiten Vorlesetages die Kindertagesstätte „Kleiner Nordlichter“ in Hagenow besucht. Als Mutter zweier Töchter lese ich zu Hause regelmäßig meinen Kindern vor. Ich finde, dass Kinder so früh wie möglich mit Büchern in Kontakt kommen sollten. Deshalb beteilige mich am bundesweiten Vorlesetag und möchte damit bei Kindern die Lust am Lesen wecken.

Die 12 „Schuwidus“ der „Kleinen Nordlichter“ im Alter von 5-6 Jahren sowie die Erzieherin Frau Bianca Knippert lauschten gespannt, als ich ihnen die Geschichten aus dem Buch „Tilda Apfelkern – Die Freunde vom Heckenrosenweg“ vorlas und zusammen mit den Kindern  über die Erlebnisse der kleinen weißen Maus diskutierte. Der Begriff „Schuwidus“ ist eine Eigenkreation der Kita die aus dem Satz „du wirst ein Schulkind“ entstanden ist. Und weil die Kinder sehr gespannt auf die weiteren Erlebnisse von Tilda Apfelkern und ihren Freund sind, überreichte ich zum Abschluss der spannenden Lesestunde der Kita-Leiterin Frau Hansen das Buch.

Die Kita „Kleine Nordlichter“ in Hagenow ist eine Einrichtung mit 30 Krippenkindern und 58 Kindergartenkindern. Zusammen mit der Leiterin Frau Sibylle Hansen sowie mit 12 weiteren Erzieherinnen werden am Prahmer Berg 22, Kinder im Alter von 1-6 Jahren betreut. Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn. Er wird seit 2003 von Prominenten und Politikern unterstützt.

Allgemein, vor Ort